Tanzboden

Der neue Premium-Tanzboden in der TanzFaktur ist der Mercedes unter den Tanzböden für Profitänzer. Entwickelt und hergestellt wurde er von der Firma Harlequin, dem weltweit bekanntem Marktführer in der Herstellung von technisch hochentwickelte Böden für Tanz. Das Unternehmen wurde vor über 40 Jahren gegründet und ist heute die erste Wahl für Tanzböden weltweit. Durch die jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung von hochwertigen Tanzschwingböden, hat das Unternehmen eine exzellente Reputation in der internationalen Dance Community erworben und zählt die bekanntesten Tanz-Compagnien und Tanzstudios weltweit zu seinen Kunden. 


Böden, die für rein generelle Anwendungen konzipiert wurden, bieten nicht die richtigen Voraussetzungen für Tänzer. Nur Böden, die speziell für Tanz und Bewegung entwickelt wurden, können diese speziellen Anforderungen erfüllen.

Der neue Schwingboden in der TanzFaktur wurde speziell für alle Tänze entwickelt, auch für Profis von Tango Argentino. Das Ziel ist Tänzern verbesserten Schutz vor Verletzungen zu bieten, indem das Risiko von Dreh- und Rutsch-Verletzungen minimiert wird. Ein professioneller Schwingboden gibt Tänzern Sicherheit. Tänzer benötigen einen rutsch- und stoßdämpfenden Boden, der ihre Gelenke schont und das Verletzungsrisiko verringert, gleichzeitig aber auch Energie an den Körper zurückgibt und beim tanzen unterstützend wirkt. 

Der Vorteil eines rutschdämpfender punktelastischer Vinyl-Tanzbelag auf  einem Schwingboden mit Flächenelastizität, bietet Tänzern die  Bodenbeschaffenheit die aus tanzmedizinischer Sicht den Idealvoraussetzungen im Hinblick auf Tanzböden entspricht.

Das Schwingbodensystem in der TanzFaktur ist entwickelt worden, um für die zusätzlich zum Schwingverhalten notwendige Griffigkeit zu sorgen. 

Natürlich braucht ein neuer Tanzboden seine Zeit bis er eingetanzt ist, wie auch ein Mercedes seine Zeit braucht bis er eingefahren ist.